Wie fühlt man sich als Zahn?

Wie fühlt man sich als Zahn?


Dieses Gefühl vermittelte der Schulzahnarzt Johannes Kurze auf kurzweilige und äußert kindgerechte Art und Weise bei seinem Besuch an der Grundschule. Er machte die Kinder kurzerhand „zu Zähnen“, indem er sie eng in einer Reihe aufstellen ließ, ihnen Essensreste in Form von Kunststofffolien in die Zwischenräume klemmte und diese dann mit einem Seil als Zahnseidenersatz wieder herausputzte. 
Zusammen mit seiner Helferin und im intensiven Gespräch mit den Kindern stellte er außerdem noch verschiedene Lebensmittel und Getränke gegenüber, präsentierte immer wieder die darin versteckte Zuckermenge und erntete dafür so manch überraschtes „oje“! Freilich zeigte er auch, wie man Zähne richtig geputzt werden mögen und holte sich dabei immer wieder das Vorwissen der Grundschüler dazu.
Am Ende gestand er ihnen noch, dass auch er gerne ab und zu Süßigkeiten isst, sich aber im Anschluss dann stets die Zähne putzt.

Zurück