Schwimmen können- eine Fertigkeit die an der Grundschule Stephansposching einen hohen Stellenwert genießt

Schwimmen können

Als Anfang Oktober die Schwimmsaison im Hallenbad in Osterhofen für die 3. und 4. Klasse der GS Stephansposching startete, war die Freude groß. Als aber bereits 5 Wochen später die Coronazahlen zu steigen begannen wuchs auch die Angst, dass das Bad wieder geschlossen wird. Doch diesmal hatte man Glück. Der Schwimmunterricht genoss oberste Priorität und so trainierten 56 Schülerinnen jeden Donnerstagnachmittag im kühlen Nass. Wassergewöhnung, das Erlernen verschiedener Schwimmtechniken, Startsprünge, Wasserspiele und auch die eine oder andere Poolparty standen auf dem Stundenplan. Gegen Ende legten die kleinen Schwimmer, ihrem Leistungsvermögen angemessen, noch die geforderten Leistungen für die Schwimmabzeichen ab und das mit einem Erfolg, der sich sehen lassen kann.

Die stolze Bilanz der kleinen Schwimmer:


  • 7 x Seepferdchen
  • 39 x Dt. Schwimmabzeichen in Bronze


Am allerletzten Schwimmtag traten die besten Taucher noch gegeneinander an. Wer von ihnen würde am Weitesten tauchen? Mädchen und Jungs wurden getrennt bewertet und die Medaillen verteilten sich wie folgt:


Jungs:

  • 1. Alexander Reichl (4. Kl.)
  • 2. Leon Haider (4. Kl.)
  • 3. Artur Pasternak (4. Kl.)



Mädchen:

  • 1. Laura Urmann (4.Kl.)

  • 2. Isabell Duschl (4.Kl.)

  • 3. Elisabeth Zellner (3. Kl.)



Am letzten Freitag wurden die Schwimmpässe samt Abzeichen und die Medaillen
von der Sportbeauftragten Michaela Wagner an die stolzen Schwimmer*innen überreicht.


Zurück