Letzter Schultag an der GS Stephansposching

Das Motto am letzten Schultag lautete traditionell „Dirndl- und Lederhosentag“ und auf dem Stundenplan standen nur noch die Zeugnisvergabe, die Siegerehrung der Schulsieger bei den Bundesjugendspielen und eine kleine Andacht vor den Ferien.
 So trafen sich die Klassen vor der Schule und warteten gespannt auf die Medaillenvergabe.
2 Mädchen der 1. Klasse fungierten als Medaillenträgerinnen und hielten diese auf einem Kissen parat. Es gab extra Wertungen für die Mädchen 1/2, Jungs 1/2, Mädchen 3/4 und Jungs 3/4.


So verteilten sich die Medaillen:


Mädchen 1/2: 1. Julia Wenzel (1. Klasse)
2. Verena Daniel (2. Klasse)
3. Johanna Hirtreiter (2. Klasse)
Jungs 1/2: 1. Tobias Wittenzellner (1. Klasse)
2. Timo Wloch (2. Klasse)
2. Timo Wloch (2. Klasse)
Mädchen 3/4: 1. Sara Pfanner (4. Klasse)
2. Julia Hundsrucker (4. Klasse)
3. Emilia Zink (4. Klasse)
Jungs 3/4: 1. Andreas Stöberl (3. Klasse)
2. Korbinian Schwitz (4. Klasse)
3. Johannes Karl (3. Klasse)

Gespannt wartete man dann auf den oder die Schulsiegerin. Im letzten Jahr hatte kein Sportfest stattgefunden und die beiden Jahre zuvor hatte sich Sara Pfanner als Erst- und Zweitklässlerin den Titel unangefochten gesichert. Somit war der „Wanderpokal“ seit 2 Jahren bei ihr daheim.
Mit einer unfassbaren Punktezahl von 1579 Punkten gewann sie den Pokal auch heuer wieder und darf ihn nun für immer behalten. Eine Leistung, die von allen mit großem Applaus gewürdigt wurde.

Pastoralreferentin Frau Dintner schloss den letzten Schultag mit einer Segnung für die Kinder ab- unterstützt von einigen Schülerinnen und Schülern. Am Ende erhielt jedes Kind einen Fußabdruck mit den Worten:
„Gott sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und um dich zu beschützen vor Gefahren von links und von rechts.“


Zurück