„Alle Jahre immer wieder schön“- der Theaterausflug der GS nach Regensburg


Eine feste und besondere Größe im Veranstaltungskalender der Grundschule ist die Fahrt ins Velodrom nach Regensburg. Dort kommt nämlich jedes Jahr ein anderes beliebtes Kinderstück auf die Bühne. Großzügig unterstützt wird diese Fahrt durch den Elternbeirat, mit einem Zuschuss für die Eintrittskarten und die Gemeinde, die alle Jahre wieder die Buskosten übernimmt. Heuer stand „die kleine Hexe“ frei nach Otfried Preußler auf dem Spielplan, die jedem Kind ein Begriff ist. Bereits das Bühnenbild mit überdimensionalen Hexenbesen, die den Wald um den Blocksberg darstellten beeindruckte und ließ bei einigen auch eine kleine Gänsehaut aufkommen. Aber die kleine Hexe und der Rabe Abraxas mit ihrer Hilfsbereitschaft und ihren Ideen schafften es, dass am Ende nur „das Gute“ übrigblieb. Gleich nach dem letzten Applaus zogen die Kleinen weiter zum Lucretzia-Markt. Sie bummelten über den Markt, kauften das eine oder andere Geschenk, gönnten sich Kinderpunsch, Crepes oder gebrannte Mandeln und waren begeistert an der kleinen Kegelbahn zu Gange.

Zurück